#mymatmatters

 

 
 

Fast alle bereits etablierten Yogamatten-Brands werben mit der Formulierung "nachhaltig", aber enthalten immer noch Neuplastik (PU, TPU, PVC..), einen minimalen Recyclinganteil (1-2 PET-Flaschen) oder viel zu große Mengen nachwachsender Rohstoffe.

Nicht nur Neuplastik ist problematisch. Auch Kork- und Naturkautschukmatten bergen ihre ökologischen Nachteile: Es handelt sich hierbei zwar um natürliche Ressourcen, allerdings wachsen sie nur in südlichen Ländern, größtenteils in Monokulturen (Pestizide, Artensterben etc.).

Durch die hohe Nachfrage am Markt steigen gleichzeitig die damit verbundenen Probleme. Sie werden häufig extrem energieintensiv geerntet und verarbeitet. Deswegen möchten wir etwas anders machen und produzieren ressourcenschonend & fair. 

Gleichzeitig ist uns Langlebigkeit und Funktionalität sehr wichtig: Durch den Vlieskern ist unser Mindful Mate leicht, sehr gut gedämpft, leicht & flexibel. Durch den haudünnen Naturkautschuküberzug - einen unfassbar guten Grip & keinen Plastikhautkontakt. 

Lasst uns lieber weniger aber mit Bedacht konsumieren. #consciousforchange

Hier kannst Du das #mymatmatters Bild runterladen
 
 

    Gutes Tun

    Mit dem Erwerb eines yōyoka Produktes trägst Du durch "Beach Clean Ups" zum Erhalt unseres geliebten Planetens bei.