Spende deine alte Matte an unsere Parnterinitiative >the pink house< 

Wenn sich deine alte Matte noch für die Yogapraxis nutzen lässt, kannst du sie an unsere Non-Profit Partner Organisation The Pink House im Kosovo spenden. The Pink House ist eine Gemeinschaft die im westlichen Balken Räume und Bewusstsein für ganzheitlichen Gesundheits- und Heilungsansätze schafft. Ein Teil davon ist der Yogaunterricht und die Weiterbildung Yogalehrender im Kosovo.
Im Rahmen dieser Partnerschaft laden wir zur Aktion „return & re-use“ ein. Käufer*innen vom Mindful Mate können ihre gebrauchten, alten Matten spenden. Diese werden den Kosovarischen Yogis und Yoginis kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Yoga-Szene im Kosovo ist jung, die Nachfrage groß. Es gibt kaum Matten, geschweige denn gute Matten zu kaufen.

Bringt uns eure alten Matten vorbei oder schickt sie uns an:

yoyoka UG (haftungsbeschränkt), Kronsaalsweg 70-74, 22525 Hamburg, Deutschland. Den Versand übernehmen wir nicht.

Wir sammeln eure Mattenspenden und senden sie in regelmäßigen Abständen in den Kosovo.
Ist deine Matte schon am Ende ihres Lebens angekommen, bitten wir dich sie fachgerecht zu entsorgen oder selber zu recyceln. Entsprechende Informationen und Anregungen findest du hier.

Umweltfreundliche bzw. soziale Entsorgung der alten Yogamatte

Wie du deine Yogamatte alternativ möglichst umweltfreundlich entsorgen kannst oder bestenfalls aus der Entsorgung heraus wiederverwertest. 


(PVC/PU)-Plastikmatten
In die Wertstofftonne beim Recyclinghof (die Gelben Tonne ist nicht geeignet, denn hier werden nur Verpackungsmaterialien entsorgt). Wichtig: Lass die Matte ganz um die Sortierung nicht zu erschweren.

Naturkautschukmatten
Naturkautschuk ist im Gegensatz zu PVC vollständig biologisch abbaubar, allerdings kann es bis zu 5 Jahre dauern. Daher ist weder der eigene Kompost für die Entsorgung geeignet, noch die Biotonne.
Außerdem haben viele Naturkautschukmatten ein stabilisierendes Netz in ihrem Innern, was dafür sorgt, dass sich die Matte sich beim Praktizieren nicht auseinanderzieht. Dieses Netz ist in leider häufig nicht aus organischem Material und daher nicht biologisch abbaubar. Die meist empfohlene Lösung ist somit, die Matte in den Restmüll zu entsorgen.

Mattenspenden an

  • soziale Einrichtungen (Yogakurse für sozial benachteiligte Menschen und/oder Kinder)

  • Obdachlosenhilfe (als gepolsterte Schlafunterlage)

  • Tierheime (gepolsterte Schlafunterlage)

  • Freunde (Strand- oder Picknickmatte)

Recyclingmöglichkeiten

  • Abstellunterlage für Schuhe

  • Schubladeneinlagen

  • Mauspads

  • Handgelenkauflage für das Arbeiten am PC

  • knieschonende Unterlagen für Haus- und Gartenarbeiten 

  • Polsterungen für deine Haustiere – z.B. für Transportkörbe, als Vorlage vor die Katzentoilette, als Unterlage für Näpfe oder einfach im Kofferraum platziert, damit dein Hund während der Autofahrt weich liegen kann.
    Zugige Fenster und Türen lassen sich mit Streifen aus deiner alten Yogamatte hervorragend abdichten.

  • Sonnenschutz in die Windschutzscheibe deines geparkten Autos 

  • Polsterung für harte Bänke oder Stühle – auch outdoor, beim Campen oder im Garten 

  • Rutschstopper für deine Möbel unter Tisch- oder Stuhlbeine kleben.

  • Pinnwand in einen Bilderrahmen einsetzen

  • Schutzring um einen Becher mit heißen Getränken (einen Streifen in der passenden Größe einfach an den Enden zusammennähen.)

  • Schneide Dir Untersetzer für Pflanzentöpfe auf Deiner Fensterbank zurecht

  • Eine Frisbee Scheibe für Deinen Hund

  • Bastel dir Flipflops